hc katze futtermengehc katze futtermengehc katze futtermenge

Die richtige Futtermenge

Abhängig von Aktivität und Stoffwechselveranlagung deiner Katze variiert der tägliche Futterbedarf.

Auf jeder Futtermittelpackung findest du eine Fütterungsempfehlung für deine Katze. Die angegebenen Werte werden rein rechnerisch ermittelt, da es aktive und weniger aktive Katzen mit unterschiedlichen Stoffwechseln und damit verschiedenen Bedürfnissen gibt. Hierbei handelt es sich tatsächlich nur um eine Empfehlung. Da sich der Stoffwechsel während des Katzenlebens verändert, ist es wichtig, die Futtermenge immer entsprechend anzupassen.

Der tägliche Futterbedarf einer erwachsenen Katze

Neben einem liebevollen Zuhause trägt die richtige Ernährung zu einem gesunden Katzenleben bei. Doch was ist die richtige Ernährung und wie viel braucht die Katze davon? Wichtig ist, dass deine Katze eine an ihre Aktivität und ihr Alter angepasste Menge an Futter erhält. Das gilt sowohl für gekauftes Futter als auch für selbst zubereitete Nahrung. Entscheidend ist, dass deine Katze mit Nährstoffen und Energie weder über- noch unterversorgt wird. Denn Übergewicht sorgt nicht nur beim Menschen, sondern auch bei deiner Katze oft zu einer geringeren Lebensqualität und Lebenserwartung. Eine erwachsene Katze braucht ungefähr 80 Kilokalorien pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag um ihr Gewicht zu halten. Wiegt deine Katze zum Beispiel vier Kilogramm, dann sollte ihr das Futter über den Tag verteilt 320 Kilokalorien liefern. Es liegt in der Natur der Katzen mehrmals täglich jagen zu gehen und zu fressen. Daher ist es sinnvoll, das Schälchen mindestens zweimal am Tag zu füllen und auch dafür zu sorgen, dass sie über Nacht Futter hat. So kann sie ihren Stoffwechsel in Schwung halten.

Die richtige Futtermenge für dein Kitten

Kätzchen haben einen höheren Energiebedarf als erwachsene Katzen. Das liegt daran, dass sie in der energiefordernden Wachstumsphase sind. Gleichzeitig sind ihre Neugierde und damit auch der Spieltrieb sehr stark ausgeprägt . Um das Kitten in seiner gesunden Entwicklung zu unterstützen, muss das Futter den Bedürfnissen angepasst sein. Würdest du dein Kätzchen mit Futter für erwachsene Katzen füttern, so würde sie pro Mahlzeit zu wenig Nährstoffe und Vitamine aufnehmen. Auf Dauer wäre eine Mangelernährung die Folge. Daher macht es Sinn, spezielles Kittenfutter zu verfüttern. Bei der Fütterung orientierst du dich am besten am Zielgewicht der Katzenrasse, der deine Katze angehört. Gehört dein Katzenkind einer mittelgroßen Rasse bis 5 Kilogramm an, so benötigt es ab der fünften Lebenswoche über den Tag verteilt 40 Gramm von, zum Beispiel, Happy Cat Kitten Geflügel. Je nachdem wie aktiv dein Katzenjunges ist, kann die auf der Packung angegebene Menge um 15 Prozent erhöht oder reduziert werden.

Futtermenge bei Katzen mit speziellen Bedürfnissen

In Fertigfutter für Katzen sind alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine im richtigen Verhältnis zusammengestellt. Bei Katzen mit speziellen Bedürfnissen wie Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) oder Hauterkrankungen ist dies besonders wichtig. Wenn du an deiner Katze Veränderungen feststellst, die auf eine Erkrankung hinweisen, dann macht es Sinn, diese zunächst bei deinem Tierarzt abklären zu lassen. Nur er kann dir sicher sagen, was deiner Katze fehlt und was sie braucht. Er kann dir auch Empfehlungen zur richtigen Futtermenge und zu speziellem Diätfutter geben.

Spezialfutter für mollige Katzen

Fettleibigkeit oder auch Adipositas genannt, gibt es bei reinen Stubentigern häufiger. Meist bewegen sie sich weniger als ihre Artgenossen mit Freigang und fressen häufiger auch aus purer Langeweile. Fütterst du sie noch zusätzlich mit Leckerlies, führt dies letztlich zu einem Energieüberschuss und deine Katze nimmt zu. Übergewichtige Katzen haben ein erhöhtes Risiko für verschiedene Erkrankungen wie etwa für Diabetes mellitus. Hier ist es ratsam auf ein Futter mit einem geringeren Fettgehalt umzusteigen. Um das Gewicht langfristig, frustfrei für die Katze und auf gesunde Weise zu senken, kannst du die tägliche Futtermenge um etwa 15 Prozent reduzieren. Alternativ kannst du deiner Katze ein spezielles Diätfutter anbieten. Der Vorteil dabei ist, dass du deiner Katze die gewohnte Futtermenge füttern kannst, diese aber nicht die gleiche Energie liefert wie das bisherige Futter. Die Samtpfote wird daher satt und merkt gar nicht, dass du sie auf Diät setzt. Der höhere Ballaststoffanteil sorgt für ein gutes Sättigungsgefühl.

Spezialfutter für allergische Katzen

Wenn bei deiner Katze im Rahmen einer Eliminations - und Provokationsdiät eine Lebensmittelunverträglichkeit oder eine -allergie festgestellt wurde, dann kann ein spezielles Futter Abhilfe gegen den Juckreiz oder Hautirritationen schaffen. Meist sind verschiedene Eiweiße dafür verantwortlich, dass deine Katze ihr gewohntes Futter nicht mehr verträgt. Spezielles Futter für allergische Katzen unterscheidet sich von normalem Futter darin, dass es aus speziellen Eiweiß-Aufbereitungen und Zutaten besteht. Das bedeutet, dass mit diesen Rezepturen nur sehr selten Allergien erzeugen werden, dazu zählt zum Beispiel Happy Cat Sensitive Grainfree Seefisch. Die Futtermenge passt du dann am besten dem Aktivitätslevel und dem Stoffwechsel deiner Katze an und reichst ihr etwa zwei- bis dreimal am Tag ein Schälchen. Um die Katzenhaut dabei zu unterstützen wieder eine gesunde Hautbarriere aufzubauen, bietet Happy Cat ein spezielles Futter an. Mit Happy Cat VET Adult Skin – einem Spezialfutter, dass du nur auf Empfehlung von deinem Tierarzt bei uns erhältst. Dabei bekommt deine Katze mit jeder Mahlzeit hautaktive Vitamine, Spurenelemente und wertvolle Omega-3 und 6-Fettsäuren, die sie dabei unterstützen, neue gesunde Hautzellen zu bilden.

Spezielles Futter für kastrierte Katzen

Ist deine Katze kastriert, so ist dir möglicherweise aufgefallen, dass sie nun ruhiger geworden ist. Das kann daran liegen, dass die Kastration zu Änderungen im Stoffwechsel führt. Aber nur, weil die Katze vielleicht ruhiger geworden ist, hat sie nicht automatisch weniger Appetit. Aus diesem Grund werden kastrierte Katzen oft übergewichtig, weil sie weiterhin das gewohnte Futter in der gewohnten Menge bekommen. Um das zu verhindern, kannst du deiner kastrierten Katze spezielles Futter anbieten. Dieses ist meist besonders fettarm und ballaststoffreich – so wird deine Katze satt und nimmt trotz weniger Bewegung nicht zu.
Es ist ratsam die Samtpfote zum Spielen zu animieren, da durch die Bewegung Übergewicht vorgebeugt wird.

Das könnte dich auch interessieren:
hc katze toilette giardien

Giardien bei Katzen

Du vermutest eine parasitäre Erkrankung bei der Katze? Möglicherweise sind Giardien die…
hc katze corona

Corona-Virus

Was Katzenbesitzer jetzt zu dem auf der ganzen Welt verbreiteten Virus wissen sollten
hc katze freigang gewoehnen

Katze an Freigang gewöhnen

Katzen lieben es durch ihr Revier zu streifen. Hier können sie all ihre natürlichen…
hc katze kitten stubenrein

Stubenreinheit bei der Wohnungskatz…

Normalerweise sind Katzen sehr reinliche Tiere und verstehen sehr schnell wofür die…
hc katze beschaeftigung indoor

Beschäftigung für Wohnungskatzen

Katzen wünschen sich nicht nur Zuneigung, sondern auch Abwechslung. Wir zeigen dir, wie…
hc katze zahnpflege kitten

Zahnpflege ab dem Kittenalter

Katzen haben scharfe und bissstarke Zähne. Damit das auch so bleibt, ist schon beim…
hc katze kitten fell pflege

Fellpflege von klein auf an

Die Pflege des Katzenfells sowie eine hochwertige Ernährung sind die wichtigsten…
hc katze katzenbaby erziehung

Kitten-Erziehung

Katzenbabys lassen sich zwar nicht wie ein Hund erziehen, dennoch können auch sie ein…
hc katze kitten sicherheit

Das Haus katzensicher machen

Um deine Katze vor Unfällen zu schützen, solltest du sowohl die Wohnung als auch Balkon…
hc katze ernaehrung kitten

Kitten-Ernährung

Gesunde Ernährung von Anfang an. Hier erfährst du, welches Futter für welche Lebensphase…
hc katze kitten erstausstattung

Checkliste für die Erstausstattung

Tipps zur optimalen Vorbereitung für den Einzug eines Kitten in dein Zuhause
hc katze adoptieren kitten

Katzenbaby adoptieren

Allgemeine Tipps & Infos für den Einzug von kleinen Kätzchen